(Chris) Am vergangenen Samstag wollten wir, trotz reduziertem Kader und Mix aus Future-, U16Elite- und U18Elite-Spielerinnen, gegen den LK Zug endlich unsere ersten zwei Punkte holen. Wir wussten jedoch, dass dies keine leichte Aufgabe wird.

Der Start ins Spiel gelang überhaupt nicht. Wir standen nicht kompakt in der Verteidigung und vorne fehlten uns die Ideen und Tore. Schon bald lagen wir mit drei Toren hinten. Nach diesen anfänglichen Schwierigkeiten fingen wir uns jedoch wieder und kämpften uns zurück ins Spiel. Wir gaben nie auf und konnten uns bis zur Pause einen 4-Tore Vorsprung erkämpfen. Nach der Pause hiess es kühlen Kopf bewahren und den Vorsprung behalten und ausnutzen. Das konnten wir bis zu den Schlussminuten gut umsetzen und liessen die Zugerinnen nie mehr als bis auf drei Tore herankommen. Am Schluss wurde es jedoch nochmals spannend, als die Zugerinnen mit einer Manndeckung begannen und uns sehr unter Druck setzten. Wir liessen uns die zwei Punkte aber nicht mehr nehmen und gewannen schliesslich mit 32:30. Endlich, unsere ersten hart erkämpften zwei Punkte!

Die U18 Elite spielt unter folgendem Nachwuchspatronat: